Zum Inhalt springen

Ursprungsüberprüfung (sog. Zoll-Prüfung) richtig vorbereiten! - 03.11.2020

03.11.2020

Veranstaltungsinhalt:


Sie erfahren, wie Sie sich und Ihre Organisation richtig aufstellen, damit Sie für eine Ursprungsüberprüfung jederzeit gewappnet sind.
 

Die Überprüfung von Ursprungsnachweisen bei Warensendungen im Rahmen von Freihandelsabkommen ist zwischen den Vertragsparteien geregelt. Kommt es zu einem Amtshilfegesuch einer der Vertragsparteien, muss die Gegenpartei die Überprüfung durchführen.

Dabei wird überprüft, ob die Spielregeln (sog. Listenregeln) des Freihandelsabkommens eingehalten wurden oder nicht.

Die Einhaltung der Listenregeln wird bei jedem Export einer Ware, bei der ein Freihandelsabkommen angewendet wird, durch den Versender mit dem sogenannten Ursprungsnachweis bestätigt.

Der Exporteur ist somit verpflichtet die Listenregeln zu kennen, zu prüfen und alle Vorbelege verfügbar zu halten.

 

Lernziel / Nutzen für die Teilnehmer:

Die Veranstaltung ist ein anwender- und praxisorientierter ½ tägiger Workshop.

  • Sie erfahren, wie die Schweiz und Liechtenstein in das internationale Freihandelssystem integriert sind.
  • Sie kennen die Grundregel des Freihandels und der Anwendung der Freihandelsabkommen.
  • Sie wissen wie die Ursprungsbestimmung erfolgt.
  • Sie wissen welche Vorbelege Sie benötigen und wie lange Sie diese aufbewahren müssen.
  • Sie kenn die Ursprungsnachweise, welche Sie von Ihren Lieferanten anfordern müssen.

Alle Details zur Veranstaltung, Termine und Kosten...finden Sie im FLYER!

Max. Teilnehmeranzahl: 18
Preis je Teilnehmer: CHF 450.-

Anerkennung: EWAG-Zertifikat
Dauer: 1/2 Tag

Ort

Hotel Kommod - Ruggell (LI)

Leitung Bernhard Mähr
Kosten CHF 450.- je Teilnehmer
Detaillierte Termine / Uhrzeit 13.00 - ca. 17.00 Uhr
Anmelden ›
‹ Zur Übersicht